Weihnachtsshooting / Bilder + making of


Zur Vorweihnachtszeit gehören für mich außer Weihnachtsmusik, Plätzchen backen, Weihnachtsmärkte zu besuchen und das tägliche Öffnen des Adventskalenders auch zahlreiche schöne Bilder. Bilder von Weihnachtsbeleuchtungen, Bilder von Weihnachtsmärkten, der Winterlandschaft und natürlich Familienfotos, auf welchen unsere Emotionen und die Vorfreude auf Weihnachten festgehalten werden.

Für gewöhnlich machen wir unsere Weihnachtsbilder ein paar Wochen vor dem Fest, um die Bilder noch rechtzeitig entwickeln zu können und sie zu verschenken. Dieses Jahr habe ich mir zwar schon frühzeitig Gedanken über die Bilder und unsere Outfits gemacht, aber ich bin nicht so richtig in die Gänge gekommen.

Wir haben dieses Jahr eigentlich beschlossen, keinen Baum zu kaufen, da wir über die Feiertage nicht zu Hause sein werden. Doch ohne Baum kam auch nicht so richtig Stimmung auf. Spontan habe ich uns letzte Woche somit einen kleinen Baum besorgt, ihn geschmückt und dann kam mir endlich die springende Idee, wie ich unsere Bilder dieses Jahr gestalten könnte.

Ich räumte Olivers Spielecke im Wohnzimmer weg, um einen freien Hintergrund zu bekommen. Dort stellte ich unseren kleinen geschmückten Baum hin. An die Wand hängte ich eine Lichterkette, um eine schöne Weihnachtsstimmung zu erzeugen. Dann verpackte ich alle unsere Geschenke und stellte sie als Accessoires in den Hintergrund. Die Spielecke erkannte ich danach kaum wieder. Ein wunderbarer Ort für ein paar Bilder.

Als erstes machte ich ein paar Einzelbilder von Oliver. Der hatte nach einer guten Nacht und einem leckeren Frühstück beste Laune und die Bilder waren in 5 Minuten gemacht. I call it a win!
Doch wer kann die Bilder von uns drei zusammen machen? Das Problem ist, dass der Hintergrund sehr schmal ist, links kommt direkt unsere Couch und rechts das Treppengeländer. Somit können wir ausschließlich Hochkantaufnahmen machen, doch dies auch nur aus einer bestimmten Perspektive. Hinter dem Kamerastativ steht auch direkt unser Wohnzimmerschrank. Somit ist dort kein Platz für jemanden, der auf den Auslöser drücken könnte. Also blieb uns nur übrig, die Kamera auf ein Stativ zu stellen und sie mit einem Fernauslöser zu bedienen.
So weit so gut. Doch wie bekommen wir nun unser Kind dazu, in die Kamera zu schauen, wo doch kein Mensch dahinter steht? Ich kann euch sagen, dass war nicht in 5 Minuten erledigt. Wir mussten kreativ werden!

Idee1: Seifenblasen in Richtung Kamera.
Das war eine schlechte Idee….die Seifenblasen müssen doch eingefangen werden….Da war das Kind zwar äußerst amüsiert, aber leider nicht mehr im Bild. 🙂
Idee2: Schau mal da! Mit dem Finger Richtung Kamera zeigen oder auf Dinge, die dahinter stehen.
Er schaute dadurch zwar in die Richtung, hatte aber statt eines Lächeln eher Fragezeichen im Gesicht und nahm uns nach dem dritten Mal auf nicht mehr sonderlich ernst. 🙂
Idee3: Das Kind in die Luft werfen.
Ein Klassiker, führt auch immer zu wunderbarem Gekicher, doch es ist beinahe unmöglich, sich selbst und das Kind wieder in Position zu bringen und gleichzeitig den Auslöser zu drücken.
Idee4: Christbaumkugeln werfen….
Das Kind war sichtlich überrascht von unserem Verhalten, die Kugeln hüpften am Boden auf und ab und sorgten für lautstarkes Lachen! Gewonnen! Praktischer weise holte Oliver die Kugeln und brachte sie uns wieder. Er kletterte brav auf den Schoss zurück und wartete darauf, dass wir die Kugel erneut werfen.

Nach einer halben Stunde waren die Bilder im Kasten und meine Männer sichtlich erleichtert. Ich kann gar nicht verstehen was die beiden haben, hat doch riesen Spaß gemacht?
Keine 2 Minuten nach dem Shooting waren die beiden wieder in ihrer Alltagskleidung. Fast ein wenig schade, wo sie doch so schick aussahen. Aber vielleicht besser, schließlich soll der Anzug auch noch an Heiligabend getragen werden und Oliver ist ein wahres Kleckermonster. 🙂

Lang genug um den heißen Brei geredet, hier nun unser Ergebnis vom Selbstauslöser-Shooting im Wohnzimmer. 🙂

img_3871-2

img_4103-2

img_4226-2

img_3847-3

img_4243-2

img_3934-2

img_4204_ret-2

img_4097-2

img_4067-2

img_3865-3

img_4259-3

img_4182-2

img_4076-2

img_4159-2

img_3919-2

Unsere Outtakes erspare ich euch. 🙂

Wir wünschen euch allen eine wunderschöne Weihnachtszeit im Kreise eurer liebsten!

 

Liebe Grüße, Jasmin

1 Kommentar

  1. Ich hab‘ die Bilder schon auf Instagram bewundert. Wunderschön geworden. Wir sollten sowas auch mal machen. Ich fand es schon schwierig meine beiden Jungs für ein Fotos vor die Linse zu bekommen, da der Kleine ständig aufstehen und weglaufen wollte. Die Dekoration sieht wirklch schön aus. Vielleicht bitte ich einfach Dich nächstes Jahr für uns die Bilder zu machen 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*






© 2017 Junges Familienglück | Impressum | Datenschutz

Theme von Anders NorenHoch ↑