Es ist wahrscheinlich keine Überraschung wenn ich sage, dass ich Shoppen liebe. Was gibt es schöneres, als mit Freundinnen durch das Einkaufszentrum zu laufen, lecker zu essen und sich selbst etwas schönes neues zu gönnen? – Dem Söhnchen etwas neues zu kaufen! Das ist noch schöner!

Bereits in der Schwangerschaft kaufte ich so gut wie nichts mehr für mich.
Selbst wenn ich es eigentlich vor hatte, fand ich mich doch in einem Babygeschäft wieder. Aber es stört mich überhaupt nicht, denn mal ehrlich, ich habe genug Kleidung in meinem Schrank und es schont meinen Geldbeutel.

Bereits vor Ollis Geburt hatte ich ein Haufen Kleidung in den Größen 50, 56, 62 und ja sogar schon ein paar Teile in Größe 68! Ich habe eigentlich nie geplant, loszuziehen um Babyklamotten zu kaufen. Ich nenne es immer „schauen“. Ich sehe ein Babygeschäft und sage zu meinem Mann, lass uns mal durchgehen und „schauen“. Mittlerweile weiß Alex was auf ihn zukommt, wenn wir einen Babyladen betreten.
Diese kleinen Pullis, mini Bodys, Mützen und Co., einfach zu süß für eine frisch gebackene Mama.

Wie das immer so ist, trägt das Baby natürlich Mamas Geschmack! Ich habe ein paar klare Favoriten, die ich euch nicht vorenthalten möchte. Aus Zeitmangel shoppe ich auch sehr viel online.

1. Name it
Das ist mein absoluter Lieblingsshop. Ich habe ihn während der Schwangerschaft entdeckt. Ich habe damals bei Amazon nach Babykleidung gesucht und die Kleidung von Name it ist mir besonders ins Auge gestochen. Als ich dann die Seite zum ersten Mal besuchte, qualmte die EC Karte…

2. Next
Unglaubliche süße Baby- und Kindermode. An diesem Shop gefällt mir beonders, dass Kombinationsmöglichkeiten angezeigt werden und die Kleidung von kleinen Babymodels vorgeführt wird. So kann ich mir die Kleidung gut an meinem kleinen Schatz vorstellen. Die Lieferung ist Versandkostenfrei und die Mode bezahlbar.

3. H&M
Dazu muss ich wahrscheinlich nicht viel sagen, die meisten kennen H&M. Hier kaufe ich selten im Onlineshop ein, da ein Laden ganz in der Nähe ist und mir das viel mehr Freude bereitet.

4. GAP
Die Internetseite finde ich teilweise nicht sonderlich übersichtlich, aber die Mode überzeugt! Es gibt eine riesen Auswahl an Bodys und Pullis mit frechen Sprüchen, viele zusammengestellte Outfits und auch für Mama lässt sich was finden. 🙂

5. C&A
Ich würde nicht sagen, dass C&A mein Lieblingsshop ist, aber wenn ich so in Ollis Schrank schaue, muss ich zugegeben, es sind einige schöne Teile dabei. Vorallem aber kaufe ich bei C&A die Basics wie weiße Bodys zum drunter tragen, Strumpfhosen etc. Den Preis kann man eigentlich kaum toppen.

6. Tom Tailor, Esprit, S.Oliver
Hier schaue ich im Shoopingrausch auch gerne vorbei. Sie sind aber bislang eher die Unterzahl in Ollis Schrank, was teilweise auch im Preis begründet ist.

7.  Ernstings-Family
Wenn es um Comics und Cartoons geht (Mamas Lieblingsstars auf Ollis Kleidung) ist Ernstings-Family unschlagbar. Micky Maus. 🙂

8. JAKO-O
Hier überzeugt mich die Qualität! 99% der Kleidungsstücke sind aus Baumwolle. Die Bodys haben eine Verlängerung im Schritt und einen Kreuzverschluss an den Schultern. Kleidungsstücke mit Aufdruck sind durch ein besonderes Druckverfahren sehr weich und dadurch sehr angenehm zu tragen.

9. Etsy
Das ist der absolute Geheimtipp.
Ich wollte für Olli unbedingt eine bunte Hose haben, konnte aber nichts entsprechendes finden. Nach einer längeren Google Suche fand ich Etsy. Hier sind sehr viele Shops aufgelistet, die vorallem handgefertigte Produkte verkaufen. Ich fand eine wunderschöne bunte Baby Leggins, die eine Frau aus Kalifornien nähte. JA, ich weiß, dass das vielleicht übertrieben war. Denn ich zahlte natürlich auch den Versand. ABER, wenn man wie gesagt etwas bestimmtes sucht und bereit ist etwas mehr zu bezahlen, wird man hier definitiv fündig!

So, ich denke das wars. 90% von Ollis Kleidung kommt von diesen Shops.
Olli (seine Mama) liebt im Moment vorallem Kleidung mit Sternen und Elefanten 🙂

Wo kauft ihr gerne ein? Hat jemand noch einen Tipp für eine Shopping verrückte Mama? 🙂

 

Liebe Grüße, Jasmin