Im letzten Beitag, den 5 Freitagslieblingen, war der Zucchini-Hack-Topf unter meinem Lieblingsessen der Woche. Ich habe bereits angekündigt, dass ich dieses Rezept noch mit euch teilen möchte und nun bin ich endlich dazu gekommen.

Oliver war bislang hauptsächlich ein Brei Baby (Brei-Rezepte). Er hat zwar Nachmittags schon seit langer Zeit Obst als Fingerfood bekommen, doch Mittags hatte ich meist alles für ihn püriert. Das liegt auch daran, dass das Brei kochen mein Hobby ist. 🙂 Langsam aber sicher füllt sich Olivers Mund mit Zähnen (mittlerweile 8) und es ist an der Zeit, ihn an unser Familienessen heranzuführen.

Dieses Rezept habe ich von meiner Oma. Sie kochte es früher oft für meinen Bruder und mich. Es schmeckt groß und klein, ist gesund und lässt sich leicht mit einer Gabel zerdrücken.

Das perfekte erste Familienessen für Oliver.

Zutaten für 3 Personen:

400 g. (drei) Kartoffeln
250 g. (eine) Zucchini
250 g. Rinderhackfleisch
90 g. (eine halbe) Rote Paprika
300 ml. Milde Gemüsebrühe
½ Kl. Zwiebel
4 EL Raps Öl
1 EL Tomatenmark 3-fach konzentriert
etwas Salz, Pfeffer, Paprika edelsüß, gehackte Petersilie, Oregano, Majoran und Basilikum

Zubereitung:

Die Kartoffeln und die Zwiebel schälen und in Stücke schneiden. Zucchini und Paprika gründlich waschen und ebenfalls in mundgerechte Stücke schneiden. Das Öl in einem Topf erhitzen und die Zwiebel sowie das Hackfleisch darin braten. Mit Salz, Pfeffer,Paprika, Petersilie, Oregano, Majoran und Basilikum leicht würzen. Anschließend mit der Gemüsebrühe aufgießen und die Kartoffeln sowie die Paprika dazugeben. Alles ca. 5 Minuten köcheln lassen. Die Zucchini in den Topf geben und weitere 15 Minuten köcheln lassen. Wenn das Gemüse die gewünschte Konsistenz erreicht hat, die Baby-Portion entnehmen und nachwürzen.

vorlage

20160907_124315

Viel Spaß beim Nachkochen!

 

Liebe Grüße, Jasmin