Vergangenes Wochenende lächelte mich im Supermarkt ein Kürbis ganz besonders an. Für gewöhnlich essen wir Kürbis nur im Herbst, wenn er in unseren Breiten reif ist, aber Ausnahmen bestätigen die Regel. 🙂
Wie bereits angekündigt, habe ich das Rezept für euch niedergeschrieben. Lasst es euch schmecken!

Zutaten:

500 g. (ein kleiner) Kürbis Hokkaido
500 g. Vollkornnudeln
180 g. (ein) Lauch
400 ml. Stückige Tomaten aus der Dose
200 ml. Milde Gemüsebrühe
200 ml. Süße Sahne
4 EL Raps Öl
20 g. Parmesan
Etwas Salz, Pfeffer, Basilikum

Zubereitung:

Den Kürbis gründlich waschen, halbieren und mit Hilfe eines Löffels das
Kerngehäuse herauskratzen. Die Schale des Hokkaido Kürbisses muss nicht
entfernt werden, sie wird beim Kochen sehr weich und enthält wichtige Vitamine.
Den Kürbis vierteln und anschließend in kleine, mundgerechte Stücke schneiden.
Das Öl in einem Topf erhitzen und den Kürbis darin leicht anbraten. In der Zeit
den Lauch waschen und schneiden. Anschließend den Lauch zu dem Kürbisfleisch
geben. Gemüsebrühe sowie die stückigen Tomaten hinzufügen und mit reichlich
Salz, etwas Pfeffer und beliebig viel Basilikum würzen. Die Sahne einrühren und
alles ca. 20 Minuten köcheln lassen. Die Nudeln nach Anleitung kochen. Die Soße
abschmecken, evtl. nachwürzen. Das Essen
schmeckt auch sehr gut mit etwas Parmesan zur Garnitur.

Rezept mit Kürbis und Vollkornnudeln

 

Liebe Grüße, Jasmin