Papa macht Elternzeit


Papa bloggt:

Da ist sie endlich, die Elternzeit! Lange habe ich drauf hin gefiebert, lange und viel musste ich arbeiten, bis ich endlich meinen letzten Arbeitstag hatte und dann endlich in Elternzeit gehen konnte.

Endlich habe ich genug Zeit, zu Oliver eine noch engere Bindung aufzubauen. Schließlich sehe ich ihn jetzt auch unter der Woche den ganzen Tag und nicht nur ca. 2 Stunden pro Tag. Ich hoffe auch, dass ich Jasmin einiges abnehmen kann und sie dadurch etwas entspannen kann.

Ich bin jetzt im März komplett daheim und habe dann noch die erste Aprilwoche Urlaub; der zweite Teil meiner Elternzeit wird im Juli/August stattfinden. Das ist für uns die ideale Kombination. Ich persönlich finde es nun sehr gut, die Elternzeit nicht direkt nach der Geburt genommen zu haben. Ganz am Anfang ist die Interaktion ja noch sehr begrenzt und man hat nicht soo viel von dem kleinen. Diesen Tipp habe ich von einigen Kollegen und Freunden gehört und ich bin dankbar, ihn befolgt zu haben.

Das wichtigste was ich gelernt habe ist, dass das Elterngeld nach Lebensmonaten ausgezahlt wird. Deswegen sollte man die Elternzeit auch exakt nach diesem Schema nehmen. Ansonsten gibt es Überschneidungen und Abzüge. Oliver hat am 24.09. Geburtstag. Deswegen läuft mein Elterngeld für März vom 24.02. bis 23.03. Ich hatte allerdings erst ab dem 01.03. Elternzeit (ging nicht anders) und somit noch die letzten paar Tage im Februar gearbeitet und Einkommen erzielt. Dies wird beim Elterngeld berücksichtigt und entsprechend vermindert sich es.

Beim zweiten Elternzeit-Monat im August werde ich die Elternzeit genau auf das Elterngeld legen, sodass mir das nicht mehr passiert.

Ich hoffe, dass ich während der Elternzeit viele seiner Entwicklungsschritte „live“ miterleben werde. Aktuell ist er kurz vor dem Robben, vielleicht lernt er das noch während ich daheim bin.

Im Juli/August wird er fast ein Jahr alt sein, außerdem ist bis dahin Sommer. Hier erhoffe ich mir schöne Tage hauptsächlich draußen. Vielleicht können wir häufig zu einem nahe gelegenen See fahren und generell viel in der Natur zusammen unternehmen.

Obwohl ich aktuell noch komplett am Anfang meiner Elternzeit stehe, kann ich nur sagen es lohnt sich! Allein in der einen Woche, seitdem ich jetzt daheim bin, habe ich gefühlt schon einen deutlich besseren Draht zu Oliver entwickelt, welcher sich definitiv noch steigern wird.

 

 

2 Kommentare

  1. Ah, super endlich mal ein Papa, der in Elternzeit ist.
    Finde ich ganz toll, dass du auch bloggst, gemensam mit deiner Frau.
    Besonders interessant fand ich das mit dem Geld und der Elternzeit.
    Vielleicht könnt ihr da extra noch was schreiben???
    Ganz Liebe Grüße
    Lenchen von
    Familien Hotspot

    • Jasmin

      8. März 2016 at 20:36

      Hallo,
      freut uns, dass dir der Beitrag gefallen hat. Im Moment ist kein weiterer Post über das Thema Elternzeit geplant. Solltest du eine Frage dazu haben, beantworten wir diese (sofern es uns möglich ist) gerne.

      Liebste Grüße,
      Jasmin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*






© 2017 Junges Familienglück | Impressum | Datenschutz

Theme von Anders NorenHoch ↑