Diese Überschrift sagt eigentlich schon alles. Ich bin leider krank geworden. Vielleicht habe ich mich bei einem der 110 Party Gästen der Hochzeit angesteckt.

Heute ist Tag Nummer 5.

Am Dienstag ging es los. Ich hatte eine schlechte Nacht. Ich wurde oft wach, der Hals kratze leicht und ich bekam schlecht Luft. Nachdem abschwellendes Nasenspray während der Schwangerschaft nicht erlaubt ist, quälte ich mich durch die Nacht. Als in der Früh der Wecker läutete war es wie eine Erlösung. Endlich aufstehen. Die darauffolgenden Tage stellte sich keine Besserung ein, ganz im Gegenteil, es wurde immer schlimmer. Den Höhepunkt habe ich gestern Abend erreicht. Die Stimme ist weg und der Hals brennt wie Feuer! Ich fühle mich wie ein Drache und warte nur darauf Feuer spucken zu können. Ja…ich hatte schon schönere Freitagabende. Die Nase ist so dicht, dass ein Salzwasser Nasenspray überhaupt keine Wirkung zeigt. Alex hat mir in der Apotheke Sinupret gekauft, um die Nasennebenhöhlen frei zu bekommen. Es hat einen pflanzlichen Wirkstoff. Jedoch kommen die stärksten Drogen aus der Natur. In der Packungsbeilage steht, dass Schwangere die Anwendung mit Ihrem Arzt absprechen müssen. Im Internet findet man viele Meinungen, aber nichts handfestes Brauchbares. Ich habe beschlossen es komplett ohne Medikamente zu versuchen. Ich hoffe das ist kein Fehler und es stellt sich bald eine Besserung ein!

Ein paar Hausmittel gegen Grippe gibt es ja. Gegen Halsschmerzen soll eine Mischung aus Honig und Zitrone Besserung versprechen. Außerdem habe ich mir Lutschpastillen besorgt.

Für die verstopfte Nase und die Nasennebenhöhlen inhaliere ich zweimal täglich. Alex kocht mir dazu einen Kamillentee in einem Topf und gibt noch etwas Salz dazu.

Die Woche war ich trotz der Sommer Grippe arbeiten. Das war wahrscheinlich ein Fehler. Sollte es mir bis Montag nicht deutlich besser gehen, muss ich zuhause bleiben und mich schonen! Ich habe gelesen, dass während der Schwangerschaft eine Grippe länger dauert, da der Körper die notwendige Energie für die Abwehr kaum aufbringen kann. Das kann ich nur bestätigen. Ich fühle mich müde und ausgelaugt. Die gute Nachricht ist, dass das Baby davon laut Experten Meinungen nichts mitbekommt. Mein Kind ist gesund. Dafür sorgt der Körper. Allerdings ist der kleine Mann durch mein ständiges Niesen und Husten wahrscheinlich etwas genervt.

 

Liebe Grüße, Jasmin