Beschwerden und Befinden, vierunddreißigste Woche.

Müdigkeit

Aktuell gehe ich etwa gegen 23 Uhr ins Bett, das Einschlafen gelingt in den meisten Nächten problemfrei. Außer mein Baby denkt, er muss noch seine Turnübungen machen. 😉
Das erste Mal werde ich in der Regel gegen 01:30 Uhr geweckt von Hüftschmerzen, da ich mich nicht mehr von alleine im Schlaf drehe. Ich nutze die Gelegenheit und gehe meist nochmal auf die Toilette, bevor ich auf der anderen Seite weiterschlafe. Wieder vergehen ca. 2 Stunden. Ab dann verkürzt sich dieser Intervall auf 30 – 45 Minuten. Diese blöden Hüftschmerzen! Gegen 08:00 Uhr stehe ich auf. Beide Hüften schmerzen zu diesem Zeitpunkt zu stark, um weiter schlafen zu können.

Appetit

Ich bin kaum noch zu bändigen. Ich habe Appetit wie noch nie. Ich dachte eigentlich, dass ab einem gewissen Zeitpunkt der Schwangerschaft das Essen großer Mengen nicht mehr möglich wäre. Nicht so bei mir. Ich habe Platz im Magen. Ich esse nach wie vor dreimal täglich. Morgens, Mittags und Abends, dazwischen jede Menge ungesundes…immer wieder sage ich mir selbst, dass ich das abstellen muss, aber es fällt mir unwahrscheinlich schwer. Mein Körper schreit förmlich nach Milchprodukten und Zucker. In der Kombination -> Milchreis mit viel Zucker!

Haut

Besser, aber nicht gut. Am schlimmsten war die Schwangerschaftsakne in den ersten 4 Monaten der Schwangerschaft. Der Körper hat sich dann etwas an die neuen Hormone gewöhnt und die Akne ist nicht mehr so ausgeprägt. Aber über ein gutes Hautbild kann ich mich nach wie vor nicht erfreuen. Ich nutze weiter regelmäßig meine Pflegeprodukte (siehe meinen Blogeintrag hier), ich denke sie tragen zur Verbesserung meiner Haut bei. Die Akne ist im Moment am schlimmsten am Rücken. Da sieht es wenigstens nicht jeder. 😉

Sonstige Beschwerden

Die Schmerzen an meiner rechten Rippe sind etwas besser geworden. Mein Sohnemann hatte hier seinen kleinen Po platziert. 😉 Nachdem ich bereits erste Senkwehen hatte und die Gebärmutter den höchsten Punkt verlassen hat, wird auch der Druck auf den Rippen besser.
Meine schlimmste Beschwerde sind meine Wehen! Vorzeitige Wehen seit SSW27 sind kein Spaziergang. Mittlerweile ist der Bauch beinahe durchgehend verhärtet. Ich nehme 900 mg. Magnesium am Tag. Mehr geht nicht. Ich versuche mich daher weitestgehend zu schonen.

Babys Bewegungen

Ich habe ja bereits öfter über die starke Aktivität des Babys berichtet. Meine Hebamme sagte mir, die Bewegungen werden ruhiger und weniger werden, da der kleine weniger Platz hat. Das kann ich nicht bestätigen. Meine Bauchdecke bewegt sich um mehrere Zentimeter rauf und runter. Manchmal sieht es aus wie eine art Welle. Ich habe keine Ahnung was er tut, aber er scheint Spaß daran zu haben. Ich überlege jetzt schon, in welchen Sportvereinen ich ihn einmal anmelden werde. 😉

 

 

Liebe Grüße, Jasmin