Beschwerden und Befinden, vierzehnte Woche.

Übelkeit

Keine Spur mehr von Übelkeit. Ich muss sagen, ich hatte eh sehr viel Glück was das angeht. Mir ging es nie richtig schlecht. Ich musste nur einen kleinen Kompromiss mit meinem Körper finden. Nach dem Aufstehen morgens ist der erste Weg ins Bad, Körperpflege, anziehen und fertig machen fürs Büro. Dann 10 Minuten auf die Couch setzen und ganz in Ruhe und vor allem langsam ein Glas Wasser trinken. Erst im Büro, also ca. 1,5 Stunden nach dem Aufstehen widmete ich mich meinem Frühstück. In dieser Reihenfolge hatte ich nichts zu befürchten. Mir ging es sehr gut und dafür bin ich sehr dankbar.
Seit Woche 13 ungefähr kann ich wieder Zuhause frühstücken, ich muss nicht mehr warten. Das ist vor allem am Wochenende angenehm.

Müdigkeit

Es ist als hätte man in Woche 12 einen Schalter umgelegt. Energy back!
Ich brauche keine Nickerchen mehr und fühle mich wieder fit. Letztes Wochenende haben wir eine Rad-Tour gemacht. Das wäre vor ein paar Wochen undenkbar gewesen. Mit dem Einschlafen am Abend habe ich nach wie vor keine Probleme, ca. gegen 22 Uhr schlafe ich wie ein Baby.
Ausschlafen ist allerdings nicht drin. Keine Ahnung weshalb, aber auch am Wochenende werde ich durch meine neue innere Uhr so gegen 7 geweckt. Das nervt.

Appetit

Hier merke ich kaum einen Unterschied. Ich esse 3 x täglich. Morgens meist Semmeln mit Wurst oder Marmelade. Mittags esse ich im Büro zusammen mit den Kollegen. Leider nicht immer so gesund, da wir häufig bei Lieferanten bestellen. Es läuft meist auf Pizza und Co. hinaus. Früher haben wir das teilweise 5 x die Woche getan! Seitdem ich weiß, dass ich ein Baby erwarte bestelle ich nur noch 2x wöchentlich und versuche so oft wie möglich selbstgekochtes von Zuhause mitzunehmen oder Esse Brötchen. Abends, gegen 18 Uhr gibt es dann Abendessen. Entweder etwas Gekochtes oder Brot. Ich versuche nur 1x täglich warm zu essen. Das heißt, je nachdem was es zu Mittag gab, richte ich das Abendessen danach aus. Zwischendrin esse ich gerne ein Stück Kuchen oder ein paar Snacks. Nicht sonderlich gesund, ich weiß.
Spezielle Vorlieben konnte ich bislang kaum feststellen. Ich trinke gerne Milch und Johannisbeerenschorle, esse gerne Gelbwurst auf einer Brezen Semmel. Das ist für mich allerdings nicht ungewöhnliches.

Haut

Schwangerschaftsakne! Keine Veränderung!
Ich reinige meine Haut zweimal täglich und verwende die Heilerde von Luvos zwei bis dreimal die Woche.www.luvos.de Bislang konnte ich keine Besserung feststellen. Leider.
Ein kleiner Trost, jetzt wo alle meine Freunde und Bekannten von der Schwangerschaft wissen, spricht mich keiner mehr auf mein schlechtes Hautbild an. Auf die Frage wie es mir in der Schwangerschaft geht, antworte ich meist: Sehr gut, bis auf meine schlechte Haut.
Jeder weiß, nach der Schwangerschaft wird das wieder besser.

Sonstige Beschwerden

Hm, etwas peinlich, aber ich habe wie viele Frauen etwas mit der Verdauung Schwierigkeiten. Verstopfung. Es ist aber nicht schlimm. Ich kann nur hoffen, dass es nicht schlimmer wird.

Alles in allem habe ich bislang eine sehr angenehme und schöne Schwangerschaft. Hoffentlich bleibt das so!

 

 

Liebe Grüße, Jasmin