Babyshooting


Bilder. Mein Hobby, meine Leidenschaft, meine Passion!
Ich liebe es Fotos zu schießen, seit ich denken kann. Als kleines Kind noch mit der Kamera meines Vaters. Ich verbrauchte viele Filme zum Ärgernis meiner Eltern. Mit 10 Jahren bekam ich dann meine eigene Digitalkamera und war nicht mehr zu bremsen.
Vor ca. 2,5 Jahren kauften Alex und ich uns eine Spiegelreflexkamera und diese ist nun im Dauergebrauch.
Weil das in meinem Bekannten- und Freundeskreis bekannt ist, werde ich immer wieder gebeten deren Kinder zu fotografieren.
Ich kaufte mir günstig einen mobilen Hintergrund sowie günstige Shooting Lampen in Amazon.
Mittlerweile habe ich damit acht professionelle Shootings gemacht.

Der kleine Andy eine Woche alt:

Der kleine Andy 7 Monate alt:

Der kleine Jakob:

Mein Patenkind Lea:

Sandys Babybauch:

Familienshooting:

Klein Alaina:

Samuel und Greguar:

So weit so gut. Alle freuten sich immer über die Bilder. Aber nun musste ich mir Gedanken machen, wie ich mein eigenes Kind in Szene setzen könnte.
Ich habe lange darüber nachgedacht was am besten zu uns passt.
Mein Mann Alex spielt seit (schon immer) Gitarre. Er hat jahrelang in einer Band gespielt und so kam ich auf die Idee, unser Kind zusammen mit seinen Gitarren zu fotografieren.
Das alles, auch wenn man es auf den Bildern nicht sieht, war sehr aufwenig. Zuerst mussten wir die Hintergrund Stoffe bügeln, den Hintergrund und die Lampen aufbauen. Dann fütterte ich Olli, damit er möglichst müde ist und auf den Bildern schläft (klappte nur teilweise). Damit er es schön warm hat, befindet sich unter den Decken oder unter dem Fell eine Wärmflasche. Beigeistert war Olli trotzdem nicht.
Ich empfand das Shooting mit meinem eigenen Kind als anstrengender als die vergangenen Shootings. Das liegt wahrscheinlich daran, dass man bei seinem eigenen Kind immer etwas besorgter ist. Liegt er bequem? Ist das Shooting für ihn Stress? Ist es ihm vielleicht zu kalt? Ich habe versucht das Shooting so schnell wie möglich durchzuziehen.
Mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden! 🙂

Jetzt brauchen wir noch Bilder zu dritt. Aber wer soll sie machen? Selbstauslöser?

 

Liebe Grüße, Jasmin

 

2 Kommentare

  1. Zuckersüße Fotos *-* Die mit der Gitarre gefallen mir besonders gut 🙂

  2. Wirklich schön geworden die Bilder!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*






© 2017 Junges Familienglück | Impressum | Datenschutz

Theme von Anders NorenHoch ↑