Ich muss zugeben, diese Kombination sieht nicht sonderlich appetitlich aus, ich versichere euch allerdings, der Brei schmeckt sehr gut. Durch die Süßkartoffel hat er einen leicht süßlichen Geschmack, was Babys ja bekanntermaßen lieben. Durch die Zugabe von Hirse ist der Brei reich an Mineralstoffen und Spurenelementen. Außerdem ist er gut sättigend.

Zutaten für 2-3 Portionen:

200 g. (eine) Zucchini
150 g. (1/3) Süßkartoffel
150 g. (1/2) Fenchel
40 g. Hirse (Goldhirse)
150 ml. Wasser (zur Zubereitung der Hirse)
150 ml. Wasser (zum Dampfgaren des Gemüses)
4 TL. Raps Öl

Zubereitung:

Die Hirse mit Hilfe eines Siebes unter heißem Wasser abwaschen und im Anschluss in einem Topf mit 150ml. Wasser ca. 20 Minuten köcheln. Das Gemüse gründlich waschen. Die Süßkartoffel schälen und in kleine Stücke schneiden. Die Stielansätze der Fenchel abschneiden, die äußere Schicht der Knolle entfernen, den unteren Keil abschneiden und ebenfalls in Stücke schneiden. Die Zucchini muss nicht geschält werden. Die Enden entfernen und die Zucchini in dicke Scheiben schneiden. Die drei Gemüsesorten für ca. 15 Minuten Dampfgaren.
Für kleine Babys die Hirse zusammen mit dem Gemüse pürieren. Für Babys ab dem achten Lebensmonat kann die Hirse unpüriert unter den groben Gemüsebrei gemischt werden. Vor dem Essen das Öl hinzufügen. Pro 100 Gramm sollte ungefähr 1 TL untergemischt werden.

Ich koche Olivers Brei mithilfe eines Dampfgarers von Avent. Durch das Dampfgaren wird das Gemüse schonend zubereitet und Vitamine und Nährstoffe können bestmöglichst erhalten werden. Außerdem spart das Arbeiten mit dem Dampfgarer viel Zeit. Während das Essen gart, kann ich mich um andere Dinge kümmern. Es kann nichts anbrennen oder überkochen. Das Gerät schaltet sich automatisch ab, wenn das Gemüse fertig ist.
Das beste daran ist allerdings, dass ich Olivers Essen in demselben Gefäß, in dem ich es gare, auch mixen kann. Das erspart das abspülen eines seperaten Behälters und vorallem Zeit.
Wirklich empfehlenswert für alle Breikoch Mamis und Papis.

Wir wünschen euch viel Spaß beim Nachkochen!

 

Liebe Grüße, Jasmin