Babybrei selbst zubereiten


Nach reichlicher Überlegung haben wir uns dazu entschlossen, Olivers Brei/Beikost selbst zuzubereiten. (Warum? Nachlesen) Um den Arbeitsaufwand so gering wie möglich zu halten, habe ich den Philips Avent Dampfgarer/Mixer
gekauft. Hier dünste und mixe ich das Gemüse in dem gleichen Gefäß. Das
erspart mir zu einem den Arbeitsaufwand, ich muss weniger abspülen, und
zum anderen gibt es mir Sicherheit in der Zubereitung. Damit keine
Vitamine und Nährstoffe verloren gehen, darf das Obst und Gemüse nicht
kochen und auch die Garzeiten werden durch die Abschaltautomatik
eingehalten.
Da ich gleich für mehrere Tage koche, habe ich dazu noch Aufbewahrungsboxen
gekauft, welche auslaufsicher sind, Mikrowellen geeignet und sogar
Gefriergeeignet. Die Becher lassen sich beschriften und sind
platzsparend, da stapelbar.

Nach drei Wochen Testerfahrung bin ich wirklich überzeugt und begeistert.
Babybrei selbst zu kochen, ist mit dieser Ausrüstung nicht aufwendiger als im Supermarkt Gläschen zu kaufen. Es geht wirklich schnell und das Gefäß ist unter heißem Wasser schnell abgespült und wieder einsatzfähig.
Beim Kauf von Olivers Gemüse lege ich Wert auf Bio-Produkte und sofern möglich kaufe ich regionales Gemüse. Ich habe somit die volle Kontrolle über die Inhaltsstoffe und das gibt mir ein sicheres Gefühl.
Ein weiterer unverkennbarer Vorteil ist, dass ich die Zusammensetzung frei wählen kann.

Oliver isst nun seit drei Wochen Beikost. Dass er ein guter und begeisterter Esser ist, habe ich schon mehrfach in vergangenen Posts (eigentlich schon immer) geschrieben. Ich habe mit Beginn der Beikost nichts anderes erwartet. Allerdings lief es sooo problemlos, als hätte er noch nie was anderes gemacht.
Wir haben beide richtig Gefallen daran gefunden. Die Mama am Kochen und das Söhnchen am Essen. 🙂

 

Liebe Grüße, Jasmin

1 Kommentar

  1. Finde es schön, dass ihr mit dem Selbstkochen so gut zurecht kommt =) Hab es auch nie bereut, es bei meinem Kleinen auch so gehandhabt zu haben. Die Avent-Becher und das gleiche Rezeptbuch haben wir übrigens auch, die sind klasse =)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*






© 2017 Junges Familienglück | Impressum | Datenschutz

Theme von Anders NorenHoch ↑